Together we’re open

Together we’re open

Interlutions und Shanghai.Berlin bündeln ihre Superkräfte.

Interlutions und Shanghai.Berlin bündeln ihre Superkräfte

Digitale Leadagentur und Story Engineers kreieren mit der Plattform „Open“ eine neue Partnerschaft für alle Transformationsprojekte.

 

Die Agenturen Interlutions und Shanghai.Berlin, beide seit 20 Jahren erfolgreich auf dem Markt, rücken ab sofort eng zusammen. Mit diesem Schritt verbinden sich technologisches Know-How und Expertise in Strategie und Marketing unter dem neuen Namen „Open“. Ab sofort können Kunden so von den Synergieeffekten beider Agenturen profitieren.

„Mit unseren Skillsets aus Strategie, Kreation, Digital- und Technologie-Expertise ergänzen wir uns perfekt und können das ganze Spektrum rund um zeitgemäße Markenerlebnisse abdecken. Darüber hinaus liegen wir auch menschlich voll auf einer Wellenlänge. ‚Open‘ ist die ideale Metapher für die Kraft der Kollaboration und Offenheit in allen Bereichen“, so Stefan Karl, Gründer und Mit-Gesellschafter von Shanghai.Berlin.

Beide Agenturmarken bleiben erhalten und treten als Allianz unter dem neuen Namen „Open“ auf. Gemeinsam verfügt die Plattform über insgesamt 145 Mitarbeiter, die sich auf die Standorte Köln, Berlin, Hamburg und Frankfurt verteilen. In Berlin wurde der Zusammenschluss zum 1. August bereits räumlich vollzogen: Hier sind die Berliner Interlutions-Mitarbeiter bei Shanghai.Berlin am Tempelhofer Ufer 1 eingezogen.

Mit der Mehrheitsbeteiligung an Shanghai.Berlin setzt Interlutions seinen Wachstumskurs fort, in dessen Zuge die digitale Leadagentur erst zum 1. Mai 2020 ihren neuen Standort in Frankfurt am Main eröffnete. Shanghai-Gründer Stefan Karl und Mit-Gesellschafter Michael Moser sind an Shanghai.Berlin weiterhin beteiligt und bauen als Co-CEOs das Angebot mit auf. Aktuell befinden sich beide Marken schon gemeinsam im Pitch um mehrere Etats.

„Mit ‚Open‘ reagieren Interlutions und Shanghai.Berlin auf die Sehnsucht von Kunden nach einem One-Stop-Shop für Projekte der Digitalisierung – schlussendlich einem Partner für alle Projekte der Transformation. Wir alle freuen uns schon darauf, im Rahmen spannender neuer Projekte von diesem inspirierenden Austausch profitieren zu können“, so Eric Meurers, CEO der Interlutions GmbH.

Beide Parteien bringen ein namhaftes Kundenportfolio in die neue Agentur ein. So betreut Shanghai.Berlin u. a. Blue Chips wie Mercedes-Benz, Schott, Panasonic, Fraport und Toll4Europe. Interlutions ergänzt diese Etats um renommierte Kunden wie Nintendo, Disney, Renault, Nissan und Super RTL. Ab sofort werden die Kräfte gebündelt, um weitere Unternehmen für die neue Agentur zu begeistern.

Interlutions und Shanghai.Berlin bündeln ihre Superkräfte.

Mit einem Klick auf Social Media teilen

Kontakt. Auf Augenhöhe.

Alexandra Sticht

Geschäftsführerin QOSSMIC

Alexandra Sticht Geschäftsführerin QOSSMIC





    Felder mit * sind Pflichtfelder.

    Bereit für digitale Transformation? Kontaktieren uns jetzt!